Fluchtgeschichten. Aus und nach Deutschland.

German Emigration Center: www.dah-bremerhaven.de

Moderator: -sd-

-sd-
Site Admin
Beiträge: 541
Registriert: 06.01.2007, 02:25

Fluchtgeschichten. Aus und nach Deutschland.

Beitragvon -sd- » 06.10.2017, 20:28

-------------------------------------------------------------------------------------------

'Fluchtgeschichten. Aus und nach Deutschland.
Biographien und Hintergründe 1933 - 2011.'


Hg.: Simone Blaschka-Eick und Karin Heß.
Edition DAH Bremerhaven, 149 Seiten, 14.50 Euro

Auswandererhaus Bremerhaven.

'Fluchtgeschichten' ist ein Buch über neun Menschen, die ihre Heimat
verlassen und um Asyl bitten mußten. Im Mittelpunkt stand für uns nicht
die Frage, warum es dazu kam, sondern, was es aus ihnen machte.
Wir wollten uns dabei nicht auf die sieben aktuellen Biographien be-
schränken, die in den letzten zwanzig Jahren nach Deutschland kamen.
Wir wollten auch zwei historische Lebenswege einbinden, um zu prüfen,
ob etwas gibt, das vielen Flüchtlingen und ihren Familien gemeinsam
ist – unabhängig davon, warum und wann sie um Asyl baten. Die Wahl
fiel bei den historischen Biographien auf zwei jüdische Lebensgeschichten,
da sie zeigen, daß in Deutschland in jüngster Vergangenheit eine völker-
mordende Diktatur herrschte, vor der fast 280.000 Deutsche flohen, die
vor allem in Europa und den USA Aufnahme fanden. Die Ermordung der
sechs Millionen Juden führte nach dem Ende des nationalsozialistischen
Terrors zu dem großzügigen Asylrecht der Bundesrepublik Deutschland,
das 1993 vier Jahre nach der Wiedervereinigung stark eingeschränkt
wurde. Als wir feststellten, daß alle neun Lebenswege noch Jahre oder
gar Jahrzehnte von der Flucht geprägt sind, die Flucht also selten in ein
normales Leben überging, begannen wir nach den Gründen zu suchen.
Diese finden sich in den zahlreichen Begleittexten rund um die neun
Flüchtlingsgeschichten. Es finden sich viele Antworten, allgemeingültig
ist keine von ihnen. Unser Aufgabe als Museum zur Migrationsgeschichte
sehen wir jedoch genau darin, auf die vielen Facetten und Gesichter
von Migration aufmerksam zu machen.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zu „Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast